Mittwoch, 16. April 2014

weiße Mikadotorte




Zum Geburtstag hat sich meine Schwester eine Torte gewünscht. Mir persönlich schwebte schon länger eine Mikadotorte vor Augen. Und dann kam mir die Idee eine weiße Mikadotorte zu zaubern.


Zutaten für 1 runde Springform (26 cm Durchmesser):
Biskuitteig:
3 Eier
75 g Zucker
3 EL Wasser
1 Pck. Vanillezucker
50 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver


Belag:
4-5 Bananen
250 ml Apfelsaft naturtrüb
1 Pck. Tortenguß
600 ml Schlagsahne
3 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
6 EL Zucker
10 weiße Mikados
10 Vollmilch Mikados

Guß:
1 Blatt weiße Gelatine
125 g Schlagsahne
100 g weiße Schokolade

Zubereitung:
Für den Biskuitteig die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und das Wasser solange mit dem Handrührgerät (Rührbesen) schaumig schlagen, bis der Teig Blasen "schlägt".
Mehl, Speisestärke und das Backpulver kurz unterrühren. Nicht zu lange, sonst fällt der Teig zusammen.
Biskuitteig in eine Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Ober- und Unterhitze backen (etwa 20 Minuten). Stäbchenprobe machen! Wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt ist er fertig. Kuchenboden erkalten lassen.

Bananen schälen und längs halbieren. Auf dem Tortenboden verteilen. Tortenring um den Kuchen legen.
Aus Tortengußpulver, Apfelsaft und Zucker nach Packungsanweisung einen Guss zubereiten. Tortenguß gleichmäßig über die Bananen verteilen und erkalten lasse.

Sahne mit Zucker und dem Sahnesteifpulver steif schlagen. Ca. 150 g steife Sahne zur Seite legen, da diese später zum Verzieren benötigt wird.
Die Sahne auf den erkalteten Tortenguß glatt streichen.

Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.
In einem Topf die Sahne erwärmen und darin die Schokolade bei schwacher Hitze schmelzen. Gelatine ausdrücken und unter die cremige Canache rühren. Nun die Schokoladensahne abkühlen lassen und erst erkaltet auf der Sahne verteilen. Wenn die Masse noch zu warm ist verflüssigt sich die Sahne und steigt auf, was ein unschönes Resultat ergibt.

Torte mehrere Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Erst dann den Tortenrand entfernen. Nun die Torte mit der restliche Sahne mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle verzieren. Mikadostäbe dekorativ darauf verteilen.

Kleiner Tipp: Wenn man länger knackige Mikadostäbe haben möchte, dann erst kurz vor dem Verzehr auf der Torte verteilen, da die Mikados im Kühlschrank Feuchtigkeit ziehen und schnell sehr lasch werden.

- Sandra -




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen