Freitag, 25. April 2014

Marzipan-Hefe-Kordel


In meiner Mittagspause bin ich an einem Zeitschriftenstand vorbei gekommen und da habe ich die neue Laura Backen entdeckt. Nach kurzem durchblättern ist sie in meinem Einkaufskorb gelandet. Soviele tolle Rezepte! Dabei ist mir die Marzipankordel aufgefallen, welche gleich ausprobiert wurde. 


1 Gebäckstück:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe (42 g)
200 ml Milch
50 g Butter
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
1 Prise Salz
200 g Marzipan
2-3 EL Aprikosenmarmelade
2 EL Puderzucker
150 g Puderzucker
3 EL Wasser
kleine handvoll Mandelblättchen

Zubereitung:
Milch in der Mikrowelle erhitzen bis diese lauwarm ist. 
Mehl in eine große Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde bilden. Darin die Hefe bröckeln. Zucker hineingeben. Etwa 100 ml Milch hinein gießen. Mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Dann mit etwas Mehl abdecken. Schüssel an einem warmen Ort zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen.

Butter in der Mikrowelle erhitzen, bis diese flüssig ist. Aufpassen, dass diese nur warm aber nicht heiß ist.
Geschmolzene Butter, Vanillezucker, 1 Ei und das Salz zum Vorteig geben und alles miteinander verkneten. Ich verknete immer alles mit der Hand, da ich dann ein besseres Gefühl für den Teig habe. Hefeteig zugedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Währenddessen Marzipan klein schneiden. In einem hohen Rührgefäß das Marzipan mit 2 EL Puderzucker und 1 Ei mit dem Handrührgerät (Rührbesen) solange verrühren bis eine einheitliche Masse entsteht.

Hefeteig auf einer bemehlten Fläche etwa auf 40 x 50 cm ausrollen. Marzipanmasse mit Hilfe einer Teigkarte verteilen. Die Teigfläche von der langen Seite aufrollen. Die Rolle der Länge nach durchschneiden. Dann die zwei Stränge zu einer Kordel drehen. Die geschnittene Fläche sollte schön nach oben gucken, damit man später die Musterrung sieht.
Hefekordel im vorgeheizten Backofen bei etwa 175 Grad Umluft 30 Minuten backen. Wenn das Gebäck fertig ist aus den Backofen holen und etwas abkühlen lassen.

Aprikosenmarmelade erwärmen und damit die Marzipankordel bestreichen. Dann den restlichen Puderzucker mit dem Wasser anrühren bis ein Guss entsteht. Puderzuckerguss auf dem Hefegebäck verstreichen. Mandelblättchen darauf verteilen.

Kordel auskühlen lassen und Guss fest werden lassen. 

Tipp: Sollte das Hefegebäck in einmal zum Essen etwas zuviel sein, dann lässt sich diese wunderbar eingefrieren. Am Besten gleich portionieren!
Wer etwas an Kalorien sparen möchte, kann etwas weniger Puderzuckerguss verwenden oder den Puderzucker mit der Aprikosenmarmelade komplett weglassen und die Kordel vor dem Backen mit einem verquirlten Ei bestreichen und evtl. mit ein bißchen Hagelzucker bestreuen.


- Sandra -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen