Donnerstag, 20. März 2014

Pesto sizilianische Art



Hierbei handelt es sich wieder um ein Küchengötterrezept. Ich liebe diese Seite. :-) Das Pesto geht wunderbar schnell und schmeckt auch sehr gut. Normalerweise wird ein Pesto kalt zu den gekochten Nudeln dazu gemischt. Mir persönlich hat es aber kurz erhitzt besser geschmeckt. Probiert einfach aus, was euch besser schmeckt. :-)


Zutaten für 2 Portionen
1 Knoblauchzehe
50 g Tomaten
1 handvoll Basilikumblätter
30 g getrocknete in Öl eingelegte Tomaten
20 g Parmesan am Stück
30 g Pinienkerne
80 g Ricotta
75 ml Olivenöl
2 EL Aceto balsamico bianco
bunter Pfeffer
Salz
Zucker

Zubereitung:
Pinienkerne in der Pfanne ohne Öl goldbraun rösten.
Den Knoblauch schälen. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden. Die Tomate säubern und ebenfalls in Stücke schneiden.

Alle vorbereiteten Zutaten gemeinsam mit dem Ricotta, den Basilikumblätter und Olivenöl im Blitzhacker fein pürieren.

Das Pesto mit dem Balsamico Essig, Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.

Ggf. mit ein paar zusätzlichen Tomatenwürfel und Basilikumblättern verzieren.
Mit frisch gekochten Nudeln servieren.

- Sandra -

1 Kommentar:

  1. Das klingt absolut lecker und einfach. Ich denke daß wäre etwas für unsere Alltagsküche :-)
    Wir sind, was das angeht, quasi auf schnelle Gerichte "spezialisiert".

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen