Sonntag, 23. Februar 2014

Pistazien-Tiramisu



Die Waage verbietet es mir zwar, aber der Wille ist stärker! Diese kleine Sünde musste einfach sein, ohne Rücksicht auf die Hüfte! :-)


Zutaten für 4 Dessertgläser
für eine Auflaufform bitte doppelte Menge

Für die Pistazienpaste
30 g Pistazien
1 EL Honig
1 Prise Salz

Für den Crunch
30 g Pistazien
8 Amarettini

Für die Creme
1/2 Becher Sahne
250 g Mascarpone
1 EL Zucker
2 EL Amaretto

Außerdem
8 Löffelbiskuits
1 Espresso
4 EL Amaretto
4 Amarettini

Zubereitung
Zunächst wird der Crunch hergestellt. Dafür 30g Pistazien mit den 8 Amarettinis in einem Mixer zu feinen Bröseln verarbeiten und beiseite stellen.

Im gleichen Mixer nun die Paste zubereiten. Dafür 30g Pistazien sehr fein machen und mit dem Honig und dem Salz verrühren, bis eine dickflüssige Paste entsteht.

Für die Creme die Sahne halbsteif aufschlagen, nach und nach Mascarpone und Zucker hinzugeben. Pistazienpaste und Amaretto gut unterheben, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.

Dessertgläser, Crunch und Mascarpone-Creme parat stellen. Espresso mit Amaretto mischen. Die Löffelbiskuits in der Mitte brechen, kurz im Espresso-Amaretto-Mix tränken und je 2 Hälften auf den Boden des Glases legen. 1-2 EL Creme darüber geben. Mit etwas Crunch besprenkeln. Dann nochmal 2 Hälften Löffelbiskuit pro Dessertglas tränken und hineinlegen, mit Creme bedecken und den restlichen Crunch darüber geben. Mit einem Amarettini dekorieren und mindestens 4 Stunden kalt stellen, damit das Tiramisu gut durchzieht.

Ich habe bewusst auf Ei in der Creme verzichtet, da ich das Dessert auch noch 1-2 Tage später genießen will. Wer aber möchte, kann 2 frische Eigelbe schaumig mit dem Zucker aufschlagen und anschl. die Mascarpone und geschlagene Sahne, Pistazienpaste und Amaretto unterheben.

- Katrin -

Kommentare:

  1. Hallo Ihr Beiden,
    bin über den Blog-Zug auf Euren Blog gekommen.
    Bin ganz begeistert.
    Hab mich gleich mal als Follower eingetragen.

    Herzliche Grüße
    Sandra
    www.sandraeckert.de

    AntwortenLöschen
  2. Wieder was besonderes, was man gut vorbereiten kann, vielen Dank, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia, vielen Dank für deine lieben Kommentare! Wir sind fleißig am Kochen und Backen, um euch spannende neue Rezepte zeigen zu können. Deine Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra, wow! Du machst auch tolle Sachen! Bin total begeistert von deiner Seite! Danke für dein liebes Kommentar! Deine Katrin

    AntwortenLöschen
  5. *AAAAAAHHH*!
    Lecker....ich liebe Pistazien.Wird direkt gepinnt, damit ich das tolle Rezept auch wiederfinde.
    Süße Grüße, Anja

    AntwortenLöschen