Freitag, 21. Februar 2014

Kaiserschmarrn mit selbstgemachten Vanille-Apfelmus


Inspiriert durch unseren Rodelausflug am Wochenende in Österreich bin ich wieder auf den Geschmack von leckeren Kaiserschmarrn gekommen. Und warum warten, bis man wieder in Österreich ist, wenn man ihn schnell selber machen kann?
Abgerundet wird der Kaiserschmarrn mit selbstgemachten Apfelmus, welches statt mit Zimt mit echter Vanille abgeschmeckt wird.



Zutaten für 2 Portionen:
Kaiserschmarrn:
20 g Rosinen
1,5 EL guter Rum
3 Eier
1 Prise Salz
20 g Zucker
5 g Vanillezucker
300 ml Milch
95 g Mehl
Butterschmalz

Vanille-Apfelmus:
450 g geschälte Äpfel
1 Zitrone
150 ml naturtrüber Apfelsaft
55 g echter Vanillezucker

Verzieren:
etwas Puderzucker

Zubereitung:
Die geschälten Äpfel in kleine Stücke schneiden und den Kernsatz heraus schneiden. Die Zitrone halbieren und entsaften.
Äpfel gemeinsam mit dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Apfelsaft in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln.
Mit einem Stabmixer die weichen Äpfel mixen. Apfelmus in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

Die Rosinen für etwa eine halbe Stunde im Rum einlegen.

Das Eiweiß in einer Schüssel sehr steif schlagen.

Eigelb, Zucker und Vanillezucker in einer anderen Schüssel cremig schlagen, bis die Masse hellgelb wird. Dann die Milch nach und nach unterrühren. Nun das Mehl nach und nach unterrühren. Rosinen hinzufügen.
Mit einem Rührbesen das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Teig einfüllen und bei kleiner Hitze anbacken bis er unten etwas Farbe bekommen hat. Dann mit einem Pfannenwender wenden. Ebenfalls anbacken lassen. Dann den Kaiserschmarrn mit dem Pfannenwender in Stücke reißen und ggf noch etwas fertig backen.
Kaiserschmarrn in eine Auflaufform geben und in den vorgeheizten Backofen bei etwa ca. 160 Grad Ober- Unterhitze warm halten, bis der komplette Teig aufgebraucht wurde.

Kaiserschmarrn mit etwas Puderzucker bestreuen und mit Apfelmus servieren.

- Sandra -

Kommentare:

  1. Hi, schönes Rezept und vor allem schönes Bild. Als Tipp kann ich noch empfehlen den Kaiserrn mit braunen Zucker und Mandeln zu karamelisieren - Super lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp. Wird demnächst einmal ausprobiert. :-)
    Grüße Sandra

    AntwortenLöschen