Donnerstag, 6. Februar 2014

Apfel-Zimt-Cupcakes mit Überraschung

 
Baustelle, Umzug, Arbeit und Nebenjob... Zur Zeit bleibt nicht viel Zeit für aufwendige Torten oder Kuchen. Da ich aber für die Arbeitskollegen eine Brotzeit ausgeben musste, mussten schnelle, aber schöne Cupcakes her. Apfel mag doch jeder! Und in nicht mal einer Stunde waren diese Köstlichkeiten gezaubert:


Zutaten für 12 Stück: 
Für die gefüllten Muffins:
165 g Magarine
165 g Zucker
3 Eier (M)
165 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Zimtpulver
1 gestr. TL Backpulver
6 EL Apfelmus

Für das Frosting:
100 g zimmerwarme Butter
200 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft oder 3 Tropfen Zitronenaroma

Zum Verzieren:

Haselnusskrokant o.ä.

Zubereitung:
Butter für das Frosting aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie bei ihrem Einsatz zimmerwarm ist. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Ein Muffinblech für 12 Muffins mit Papierförmchen auslegen.

Margarine und Zucker auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver, Zimt und Salz mischen und unter die Butter-Ei-Masse heben, bis ein kompakter Teig entsteht. Mit dem Eisportionierer den Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen geben und ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Muffins anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Mit einem scharfen Messer in die Mitte der Muffinkuppe eine ca. 2 cm tiefe Mulde schneiden, den Kuchenteig dabei vorsichtig entfernen (und naschen!). In die Mulden je 1-2 TL Apfelmus füllen.



Für das Frosting die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft/Zitronenaroma verrühren. Mit einem Spritzbeutel die Buttercreme auf die Apfelmus-Mulden spritzen und mit Krokant verzieren.

- Katrin -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen